Pro Cycling Team

Schwere zweite Etappe beim Giro Rosa

Bigla takes on difficult second stage at Giro Rosa

Schwere zweite Etappe beim Giro Rosa

Die zweite Etappe wurde rund um Viù ausgetragen und obwohl die Strecke mit rund 78km kurz war, wartete gleich zum Anfang mit dem Colle des Lis eine schwierige Bergwertung. Danach ging es bergab ins Valli di Lanzo bevor eine leichte Steigung in Lanzo Torinese erreicht wurde und ein Zwischensprint abgenommen wurde.  Die letzten 20 km führten fast gänzlich bergan bis ins Zielort. Die ersten Ausreißversuche am Colle des Lis wurden vom Hauptfeld vereitelt, aber auf der flacheren zweiten Streckenhälfte konnten sich schließlich zwei Fahrerinnen absetzen und einen kleinen Vorsprung gegenüber dem Hauptfeld herausfahren. Mit weniger als 20 km vor dem Ziel übernahm Bigla die Verfolgungsjagd, um das führende Duo zurückzubringen, und schließlich war es dann um die Spitzengruppe geschehen. Auf den letzten 4 km kam es zu mehreren Angriffen aber letztlich konnte sich Marianne Vos den Tagessieg holen. Das Bigla Team arbeitete heute gut zusammen, konnte aber diesmal keine Top-10 Platzierung erreichen, allerdings stehen noch viele Etappen auf dem Programm und das Team wird wiederum sein Bestes geben und alle Chancen nutzen.