Pro Cycling Team

Emma Norsgaard Jørgensen verlängert ihren Vertrag bei Cervélo Bigla

Emma Norsgaard Jørgensen extends with Cervélo Bigla

Emma Norsgaard Jørgensen verlängert ihren Vertrag bei Cervélo Bigla

Emma Norsgaard Jørgensen gilt als eine der talentiertesten jungen Sprinterinnen der Welt und wird weiterhin für das Cervélo Bigla Pro Cycling Team fahren.

Die 19-Jährige ist in dieser Saison Profi geworden und hat sich während dieser Zeit stetig weiterentwickelt. Zu ihren besten Ergebnissen zählen eine Silbermedaille bei den dänischen Straßenmeisterschaften und ein zweiter Platz beim Prolog des Giro della Toscana. Am vergangenen Wochenende belegte sie auch den vierten Rang beim GP Bruno Beghelli.

„Ich habe meinen Vertrag verlängert, weil ich mich bei dieser Mannschaft zuhause fühle. Das Team hat mir die Möglichkeit gegeben, mich als Sprinterin weiterzuentwickeln und ich möchte ohne Zweifel auch weiterhin Teil des Teams bleiben. Cervélo Bigla hat mir großes Vertrauen geschenkt und meine Teamkolleginnen haben mich immer voll unterstützt. Ich kann mir kein besseres Team vorstellen,“ sagte Norsgaard Jørgensen.

„Der Beginn dieser Saison war nicht leicht für mich. Es war schwer, den Schritt von einer Juniorfahrerin zur professionellen Fahrerin zu machen, aber ich habe viele Fortschritte gemacht. Meine Form und Rennergebnisse verbessern sich ständig, und ich möchte nächstes Jahr noch mehr gute Resultate erzielen. Das Entwicklungsprogramm des Teams hat schon viel Erfolg gehabt, und ich hoffe in der Zukunft, eine der schnellsten jungen Sprinterinnen im Peloton zu werden.“

Norsgaard Jørgensen bewies schon ihre Sprinterqualitäten als sie die dänischen Straßenmeisterschaften als 16-Jährige gewann.

„Von Anfang an waren wir von Emmas Talent und Potential überzeugt,“ sagte Team-Manager Thomas Campana. „Dieses Jahr ging es darum, dass sie sich ohne großen Druck an die Leistungsforderungen des professionellen Radsports gewöhnt. In der zweiten Hälfte der Saison sahen wir, dass sie sich in den finalen Sprints schon viel verbessert hat. Die schrittweise Entwicklung unserer Fahrerinnen ist ein sehr wichtiger Aspekt des Teams, und wir glauben, dass Emma in der Saison 2019 viele gute Ergebnisse erzielen wird.“