Pro Cycling Team

Vierter Platz für Elizabeth Banks und neunter für Leah Thomas auf der vorletzten Etappe der Boels Ladies Tour

Fourth place for Elizabeth Banks and ninth for Leah Thomas on the penultimate stage of the Boels Ladies Tour

Vierter Platz für Elizabeth Banks und neunter für Leah Thomas auf der vorletzten Etappe der Boels Ladies Tour

Der Rennbeginn der vorletzten Etappe der Boels Ladies Tour war von mehreren Ausreißversuchen geprägt, doch keine Fluchtgruppe konnte sich erfolgreich absetzen. Das Peloton fuhr ein recht hohes Tempo und auch nach 65 gefahrenen Kilometern war das Feld noch zusammen. Kurz vor der zweiten Rennhälfte konnte sich eine Gruppe von 24 Fahrerinnen, unter ihnen auch mehrere Bigla Fahrerinnen, vom jetzt geteilten Feld distanzieren und einen kleinen Vorsprung herausfahren. Teilweise nasse Straßen auf den letzten 50 km erschwerten die Rennverhältnisse, aber trotzdem versuchten immer wieder einige Fahrerinnen dem Feld zu entkommen. Letztlich löste sich eine vierköpfige Gruppe mit noch 35 km bis zum Ziel. Wenig später machte sich Leah Thomas solo auf die Jagd nach der Spitzengruppe, wurde aber wieder vom verkleinerten Feld gestellt. Auf den finalen 20 km setzte sich Bigla immer wieder mit an die Spitze des Pelotons um die Spitzenreiterinnen einzuholen, aber die Gruppe der Ausreißerinnen harmonierte gut und am Ende des Tages sprintete Franziska Koch als Erste über die Ziellinie. Elizabeth Banks gewann den Sprint aus dem verkleinerten Feld heraus, das wenig später über die Ziellinie rollte, und belegte damit den vierten Platz, während ihre Teamkollegin Leah Thomas auf den 9. Rang fuhr.

Nach der Etappe meinte Team-Manager Thomas Campana: „Heute erzielte das Team eine weitere gute Leistung. Der Start war schwer mit Regen und starkem Wind. Nach 70 km gab es Windkanten und das Feld teilte sich in drei Gruppen. Leah und Lizzy sind aber gut in Form und sie gelangten am Ende des Tages in die Top-10. Lizzy holte den vierten Platz und schlug andere starke Sprinterinnen und Leah holte den neunten Platz. Wir haben fast jeden Tag eine Top-10 Platzierung erreicht und für so ein junges Team ist das ausgezeichnet. Wir freuen uns jetzt auf die morgige letzte Etappe."